ausfasernd...

ausfasernd...

Handarbeit, Wissenschaft und Versuche in Textilproduktion 2.0

Verquatscht mit Heather und Peggy-Sue

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Flattr

Leider fehlt heute die Zeit für Shownotes. Fragt gerne nach, wenn Euch was fehlt, das versuche ich dann nachzuliefern.


Kommentare

Henriette
by Henriette on 24. Oktober 2015
Das mit den Geschwisternischen hängt meiner Meinung nach davon ab, ob man die Konkurrenz der Kinder fördert oder den Zusammenhalt und die Gemeinsamkeiten. Bei uns damals gab es große Konkurrenz und viel Streit, sodass wir uns je eine eigene Nische gesucht haben (Hobbys, Beruf etc.). Ich versuche, bei meinen Kindern mehr auf Kameradschaft zu setzen und bisher sind sie prima Kumpels mit sehr ähnlichen Interessen. Also ich lobe, wenn sie sich gegenseitig helfen oder lieb zusammen spielen. Ich bemühe mich, sie nicht so viel zu vergleichen (à la "Der kann das schon, du aber noch nicht"). Wenn ich ein Kind einzeln lobe, dann möglichst unter vier Augen. Oder jeder bekommt ein Lob für etwas, das heute toll war. Ich versuche auch, eher zu sagen: "Da hast du dich sehr angestrengt und fleißig gearbeitet" anstatt "Du bist sehr schlau." Wie man selbst ist, darauf hat man wenig Einfluss. Aber was man tut, kann man schon beeinflussen. Viel Spaß bei Deiner Studie! Teilst Du die Ergebnisse dann auch mit uns? Liebe Grüße, Henriette

Neuer Kommentar

Über diesen Podcast

Hände, die immerzu etwas produzieren, Gedanken, die zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Popkultur hin und her hüpfen. Und dann auch noch der Versuch, die Mode und die Textilbranche zu revolutionieren.

von und mit DamnedSnob

Abonnieren

Follow us

Podigee logo Published with Podigee